von den Gänsewiesen
Über uns Entlebucher Grosser Schweizer Berner Appenzeller Mops Deckrüden   Welpen Kontakt > Blog alt english
alt
spacer Rasse spacer FAQ´s spacer Queen spacer Fotogalerie spacer Fotos kostenlos Verwenden

Berner Sennenhund

Berner Sennenhund
 

Hündin

Rüde

 Schulterhöhe

57-65 cm

62-69 cm

 Gewicht

40-44 kg

 Merkmale

kräftiger beweglicher Gebrauchshund, stämmige Läufe, langhaarig (schlicht oder leicht gewellt)

 Wesen

anhänglich gegenüber seiner Familie, selbstsicher gegenüber Fremden, wachsam, furchtlos

 

Der Berner Sennenhund ist ein vielseitiger Arbeits-, Begleit- und Familienhund. Er verhält sich aufmerksam, wachsam und furchtlos in Alltagssituationen. Der Berner ist gutmütig und anhänglich im Umgang mit vertrauten Personen, aber auch selbstsicher und freundlich gegenüber Fremden. Er ist wachsam ohne aggressiv zu sein. Er besitzt ein mittleres Temperament und zeichnet sich durch gute Führigkeit aus. Der Berner braucht engen Familienanschluss, sowie Platz und Bewegung, weshalb er für ausschließliche Wohnungshaltung nicht besonders gut geeignet ist.

Die Schulterhöhe des Rüden liegt bei 64 bis 70 cm und sein Gewicht um die 50 kg. Die Hündin wird 58 bis 66 cm gross bei einem Gewicht um die 40 kg. Der Rassestandard ist unter der FCI-Nr. 45 festgelegt.

Manchmal wird der Grosse Schweizer Sennenhund für einen Berner Sennenhund mit Kurzhaar gehalten.
Mehr zu den Eigenschaften: > Blog / Haarkleid beim Sennenhund

Da der Berner Sennenhund die nötigen Anlagen und die gute Nase mitbringt, kann er auch zum Fährtenhund, Katastrophenhund und Schutzhund ausgebildet werden. Mehr für die Freizeit ist die Ausbildung zum Zughund. Ansonsten liebt der Berner Sennenhund lange Spaziergänge und badet auch gern in jeder Art Gewässer.

Berner Sennenhund
Zughund

Die Rasse entstand im Berner Oberland (Schweiz), woher sie auch den Namen erhielt. Die Bauern züchteten diese Rasse als Wach- und Arbeitshund, der die Milch auf Wagen zur Käserei ziehen sollte. Er half jedoch auch beim Treiben des Viehs und erwies sich als wirkungsvoller Wächter. In der Schweiz selbst wird die Rasse auch "Dürrbächler" oder "Blässli" genannt. Anfang des 20. Jahrhundert waren die Bestände allerdings stark zurückgegangen, so dass es nur durch besondere Anstrengungen in der Zucht gelungen ist, diese Rasse zu erhalten. Heute ist sie in vielen Ländern sehr beliebt und nicht mehr wegzudenken.

 


Von den vier Sennenhunderassen ist der Berner mit Abstand am weitesten verbreitet. Sein stattliches Aussehen mit dem wunderschönen seidig-schwarzen Fell mit braunen und weissen Abzeichen, das zum Kuscheln ("Schmudeln") einlädt, hat sicherlich dazu beigetragen.

Fazit: Wer dem Berner Sennenhund das richtige Umfeld bieten kann, ist mit dieser Rasse bestens beraten.

Berner Sennenhund Welpen

Welpen

Mehr Infos:

> Berner Welpen Infos auf Anfrage
> Lesen Sie mehr auf meinem Blog: Sennenhunde –Zucht in Balance

 

spacer Berner Sennenhund Rasse spacer FAQ´s spacer Queen spacer Fotogalerie spacer Fotos kostenlos Verwenden
Sennenhundehof von den Gänsewiesen, Hans und Grete Stadlbauer, Maierleiten 5, A-4201 Gramastetten (bei Linz) Oberösterreich , Tel. und Fax.: [0043] 0 7239 - 8230, Email: office@sennenhunde.at | Impressum
home Über uns Entelbucher Grosser Schweizer Berner Appenzeller Mops Deckrüde Welpen Kontakt Blog